Werde Barriere-Scout

Sieben Menschen mit verschiedenen Behinderungen bewegen sich als Gruppe auf die Kamera zu. Einige sitzen z.B. im Rollstuhl, eine Frau benutzt einen Langstock. Darüber steht: Barriere-Scouts, Zugang schaffen, Teilhabe garantieren.
(c) Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Unüberwindbare Treppen, zu enge Türen, fehlende Blindenleit-Systeme – mit solchen Situationen kennst du dich aus? Dann haben wir was für dich! Werde Teil einer Gemeinschaft und setze dich für eine barrierefreie Gesellschaft ein. In unserem Programm “Barriere-Scout” lernst du, wie du vielfältige Barrieren erkennst und bekommst Tipps, wie sie abgebaut werden können. Nach Abschluss des Programms wirst du offizielle*r Barriere-Scout und kannst dich für barrierefreie Orte in deiner Umgebung engagieren, indem du Ortsbegehungen durchführst.

Einfache Sprache

  • Wir suchen Menschen mit Behinderung, die gerne etwas Neues lernen. 
  • Du kannst an einer Weiterbildung teilnehmen. 
  • In der Weiterbildung lernst du etwas über Barrierefreiheit. Du lernst auch wie du andere Menschen dafür begeisterst.  
  • Du musst kein Geld dafür bezahlen, alles ist kostenlos.  
  • Du musst einige Voraussetzungen erfüllen, um mitzumachen. 
  • Wenn du mitmachst, wirst du ein Barriere-Scout. 
  • Dann kannst du Orte besuchen und den Leute sagen wo Barrieren sind.

Was ist für dich drin?

Zwei Menschen die einen Rollstuhl sitzen schauen zusammen auf einen Laptop
Eine Frau ertastet mit ihrem Langstock einen roten Hocker, der ihr im Weg steht.

Voraussetzungen für Barriere-Scouts

Bewerbung

Bist du interessiert und erfüllst die Anforderungen? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung.  

Hast du Probleme dieses Formular auszufüllen? Schreib gerne eine Mail an [email protected]

Drei Personen im angeregten Gespräch. Eine trägt eine Hörhilfe, zwei sitzen im Rollstuhl.

FAQ

Hier findest du alle weiteren wichtigen Infos:

Die Barriere-Scouts befähigen Expert*innen in eigener Sache, Ortsbegehungen durchzuführen und auf Barrieren verschiedenster Art aufmerksam zu machen. Damit ermöglichen sie einen ersten Einstieg in Richtung Barrierefreiheit, indem sie Probleme identifizieren und erste Lösungsansätze entwickeln. Was die Barriere Scouts nicht anbieten: Eine umfassende Beratung mit der Qualifikation, die z.B langjährig erfahrene Architekt*innen auf diesem Gebiet haben. 

Statt nur den Status-Quo der Barrierefreiheit zu erfassen (z.B. mit der Wheelmap), schaffen wir ein Fort- und Weiterbildungsangebot für Menschen mit Behinderung. Ziel des Programms ist es, dass die in eigener Sache Betroffenen dazu befähigt werden, Ortsbegehungen mit Eigentümer*innen vorzunehmen und dabei auf konkrete Barrieren sowie Lösungsansätzen für deren Abbau zu entwickeln.

  • Anmeldeschluss: 10.10.21
  • Die Weiterbildungen findet an den folgenden Terminen statt: 
    • 18.10. 18 bis 19:30 Uhr
    • 21.10. 18 bis 19:30 Uhr
    • 25.10. 18 bis 19:30 Uhr
    • 27.10. 18 bis 19:30 Uhr

 

  • Abschlusstest: Flexibel ab Anfang November 
  • Nach erfolgreichem Test: Aufnahme ins Netzwerk und individueller Start mit der Begehungen von Orten, sobald Anfragen kommen

Das Programm wird komplett online durchgeführt. Du kannst von überall aus teilnehmen. Alles, was du brauchst, ist ein Computer und einen Zugang zu Zoom.

Zwei Personen im Dialog. Eine Person trägt eine Hörhilfe.
Zwei Personen trinken gemeinsam einen Kaffee. Der Langstock der linken Person lehnt an einer Bank. Die rechte Person nutzt einen Rollstuhl
Eine Person im Rollstuhl versucht an einen Wasserhahn in einer Teeküche zu kommen und schafft es nur mit großer Mühe. Zwei andere Personen helfen ihr und erkennen das Problem.

Das Barriere-Scouts Programm ist ein Projekt der Sozialheld*innen. 

Weitere Artikel

Map My Nachbarschaft

Wir rufen den ganzen Mai zum Mapping-Monat aus! Zusammen mit der nebenan.de Stiftung feiern wir am 28. Mai außerdem den Tag der Nachbarn! Bald geht’s los!

Weiterlesen »

Das waren starke Zeilen? Dann gerne teilen!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pocket
Share on email